Palm Muting

Im Moment übe ich an einem kurzen Riff, in dem einige Töne mit der rechten Hand abgedämpft werden sollen. Keine leichte Aufgabe.

Auf meiner Strat befindet sich die bequemste Haltung für ein Palm-Muting direkt an der Brücke. Ich lege die Handkante auf der Brücke auf und die Saiten werden leicht gedämpft, was sich besonders bei bluesigen Stücken gut anhört. Leider erwische ich damit nur die drei tiefen Saiten zuverlässig und muss mit dem Plektrum über der mittleren PU hantieren. Sobald ich die höheren drei Saiten (G, H, e) anschlage, schwingen diese frei mit.

Eigentlich möchte ich das Plektrum zwischen Neck-PU und mittlerer PU benutzen, doch hier muß die Hand mehr oder weniger ohne Auflage zurechtkommen. Ein Palm-Muting, ohne die Brücke als Hand-Auflage, fällt bei mir deshalb immer sehr tonlos aus.

Kennt jemand einen Trick oder eine Technik die das Palm-Muting erleichtert? Dann bitte ich um Kommentare!

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA