Das bepflanzte Aquarium

"Das bepflanzte Aquarium" ist ein Buch von Diana Walstad, in dem Sie Probleme und Lösungen bei der Pflege von Pflanzen im Aquarium beschreibt. Diana Walstad verfolgt hier eher einen akademischen Ansatz für den Umgang mit Algen, Düngung und Pflanzenwuchs. Die Autorin stamm aus den USA und so haben die Texte auch einen eher amerikanischen Blickwinkel: In einem Land in dem Becken ohne Bodengrund und Plastik-Pflanzen Standard sind, hat ein Aquarium mit Pflanzen immer noch eine Sonderstellung.

"Das bepflanzte Aquarium" vollständig lesen

Kampffisch und Garnelen? Nicht gut...

Kampffisch und Zwerggarnelen lassen sich nur sehr kurz vergesellschaften: Heute morgen mochte mein Betta splendens kein Frostfutter. Kein Wunder, über Nacht hatte er insgesamt 7 Zwerggarnelen gejagt, erlegt und gefressen. Dabei war auch eine ausgewachsene Red Cherry Dame von gut 2cm Länge.

Merke: Wenn ein Betta bereits an Lebendfutter gewöhnt ist, und das sind sie alle, dann sind Zwerggarnelen im selben Becken nur teures Lebendfutter.

PS: Die letzte kleine Garnele konnte ich rausfangen, der Kampffisch hat aber noch zwei weitere Tage intensiv alle Ecken nach der fehlenden Garnele durchsucht...

Blues on Sunday 2015

Stackhouse (NL) in SinstedenPünktlich um 12:00h legte Stackhouse los und lieferte bis etwa halb Drei Blues vom Feinsten. Die Sonne scheint immer noch, das Jambalaya war hervorragend. Ein perfekter Tag.

Bye Bye Werbung!

Bluesman has the BluesAb heute werdet Ihr keine Werbebanner mehr auf diesem Blog mehr sehen.

Mittlerweile gibt es so viele Richtlinien und Datenschutzauflagen die bei "gewerblichen" Websites zu beachten sind, dass es für solche kleinen Websites einfach keinen Sinn mehr macht die Werbebanner für ein paar lausige Cent einzublenden. Für "gewerblich" reicht in Deutschland schon ein Werbebanner.

Im gleichen Atemzug sind bei Gitarrenstart auch die Analysetools weggefallen. Ich sehe zwar nicht mehr welche Seiten euch gefallen oder wer sich hier alles herumtreibt, aber damit habe ich keine Probleme. Die einzigen Cookies die Gitarrenstart noch setzt, speichern für die Zeit eures Aufenthaltes auf der Websites bestimmte technische Informationen für das Funktionieren der Weblog-Software. Diese Cookies verfallen beim Verlassen der Seite und sind im Einklang mit dem EU-Datenschutz.

Auch wenn diese Website keine Cookies mehr für Dritte (wie Google oder Doubleclick) setzt, gilt dennoch der alte Satz "Auch wenn man unter Verfolgungswahn leidet, kann es dennoch sein dass man tatsächlich verfolgt wird". Sobald Ihr euch bei einem Anbieter anmeldet, z.B. im Google-Konto oder bei Fazzebook, werden eure Vorlieben und Klicks auf Links mit einer Datenspeicherung in fremden Gefilden belohnt. Bei manchen Browsern sorgt auch die beliebte Searchbar oder die obligatorische Überprüfung einer Site auf Sicherheit für dieses Verhalten.

Aber das habt Ihr euch jetzt selbst zuzuschreiben.

Viel Spaß im werbefreien Internet.