Buch zum Bass: Bass Bible

Im Moment lerne ich Bass und Gitarre im fliegenden Wechsel: Ich beginne mit dem Bass und wechsele zur Strat, wenn die linke Hand Entspannung vom stetigen Dehnen benötigt. Mein Fahrplan für die Bass-Übungen stammen aus ich der Bass Bibel:

Die Bass Bible von Paul Westwood bestand ursprünglich aus 5 einzeln erhältlichen Büchern, die der Verlag hier für 40 Euro in ein größeres Paperback zusammengefaßt hat. Und die Bibel hält, was der Titel bereits verspricht: Das Buch ist vollgestopft mit Übungen, die für ein ganzes Bassistenleben ausreichen. Buch 1 (in diesem Fall das erste Kapitel) beginnt mit den Grundlagen:

Auf wenigen Seiten werden Spieltechniken und die 49 Schritte zum theoretischen Grundwissen zusammengefasst, dann beginnen bereits die Skalenübungen. Ich bin auch ein Fan von Fingerübungen, daher haben mich die Übungen in ihren Bann gezogen. Die Schwierigkeit steigert sich von Übung zu Übung und führt dazu, dass zunächst die nötige Routine aufgebaut wird, bevor es an Rhythmen und Stile geht.
"Buch zum Bass: Bass Bible" vollständig lesen

Gitarren-Lehrbuch: Blues you can use

"Blues you can use" von John Ganapes ist ein Gitarrenlehrbuch mit dem Thema Blues.

Den ersten Kontakt mit diesem Buch hatte ich durch die Ausleihe bei der lokalen Stadtbibliothek. Nach einem Jahr Gitarrenunterricht wollte ich eine Pause einlegen und habe ein Lehrbuch für das Selbststudium gesucht. Nicht mehr ganz der blutige Anfänger, habe ich ich nach einem Buch gesucht, das nicht beim Stimmen beginnt und beim A-Moll-Akkord endet.

Blues you can use richtet sich nicht an Anfänger. Es wird bereits das Akkordspiel und der Umgang mit einigen Solotechniken (Bending, Slides, ...) vorausgesetzt. Die Techniken werden im Buch nur zum Teil oder gar nicht mehr erklärt. Für mich ist das von Vorteil, da ich die Techniken im Unterricht von meinem Gitarrenlehrer gelernt habe und sie jetzt in den Übungen intensiv anwenden kann.

Die einzelnen Übungen bauen aufeinander auf. Jedes Kapitel besteht aus drei Teilen:
"Gitarren-Lehrbuch: Blues you can use" vollständig lesen

Buchtipp: 1000 Tipps für die Gitarre

Bei Büchern bevorzuge ich kleinere Formate: Zwar lassen sich Taschenbücher nicht einfach auf einen Notenständer legen, aber man kann Sie noch immer irgendwie in einer Tasche unterbringen. 1000 Tipps für die Gitarre ist so ein Taschenbuch.

Die Autoren Mike Eulner und Jacky Drechsler haben das Buch als Nachschlagewerk aufgebaut: Von Sitzhaltung bis Solospiel werden so ziemlich alle Themen und Musikstile für Gitarristen angesprochen. Über das Inhaltsverzeichnis sind die Themen schnell lokalisiert und in einer kurzen Abhandlung erfährt man das wichtigste darüber.

"Buchtipp: 1000 Tipps für die Gitarre" vollständig lesen