Das bepflanzte Aquarium

"Das bepflanzte Aquarium" ist ein Buch von Diana Walstad, in dem Sie Probleme und Lösungen bei der Pflege von Pflanzen im Aquarium beschreibt. Diana Walstad verfolgt hier eher einen akademischen Ansatz für den Umgang mit Algen, Düngung und Pflanzenwuchs. Die Autorin stamm aus den USA und so haben die Texte auch einen eher amerikanischen Blickwinkel: In einem Land in dem Becken ohne Bodengrund und Plastik-Pflanzen Standard sind, hat ein Aquarium mit Pflanzen immer noch eine Sonderstellung.

Diana Walstad geht an das Thema mit den Augen einer Wissenschaftlerin heran: Da Buch ist unterteilt in eine Reihe von Aufsätzen, die verschiedene Themen beleuchten und mit Quellenangaben belegen. Wer also eine Anleitung für den Aquarien-Anfänger erwartet, sollte dieses Buch noch nicht kaufen. Für den fortgeschrittenen Aquarianer ergeben sich dagegen neue Denkansätze und Einblicke.

Der Autorin geht es nicht um eine Anleitung, sondern eher darum das "Wie" und "Warum" zu klären. Als Beispiel nehme ich hier einmal das Thema Wasserwechsel: Grundsätzlich sieht Diana Walstadt keinen Grund für Wasserwechsel in einem Aquarium, wenn die Rahmenbedingungen (angepasster Fischbesatz, übermäßiger Pflanzenbesatz, Licht und Nährstoffe im Aquarienboden) stimmen. Aber sie nennt eine ganze Reihe von Bedingungen, die regelmäßige oder außerplanmäßige Wasserwechsel erfordern: Unterschiedliche Anforderungen und Bedingungen führen hier zu ganz anderen Ergebnissen.

Das Buch erfasst alle wichtigen Grundlagen im Zusammenhang mit dem Betrieb von Süßwasseraquarien und liefert genügend Informationen um eigene Schlüsse daraus zu ziehen. Der Fokus auf Low-Tech, Erde im Aquarium und die Anleitung für den Betrieb eines "Walstad-Aquariums" sollten Sie nicht darüber hinweg täuschen: Alle Informationen sind auch auf High Tech Aquarien und Zuchtanlagen anwendbar.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.